Baccarat



Baccarat – Beschreibung und Regeln des Spiels der Aristokraten

Geschichte von Baccarat

Baccarat ist ein süchtig machendes Brettspiel, das um echtes Geld gespielt wird. Das Spiel zeichnet sich durch Dynamik, geringen Hausvorteil und erhebliche Auszahlungen bei Gewinnwetten aus.

Das beliebte Spiel wurde im Mittelalter in Frankreich oder Italien geboren. Die Diskussionen darüber, wo Baccarat zum ersten Mal in diesen Ländern auftrat, dauern noch an. Es wird angenommen, dass der Gründer des Spiels der italienische Spieler Felix Falger (Falguere) war. Bereits im Mittelalter gewann das Spiel große Popularität und war bei französischen Adligen gefragt.

Ende des 19. Jahrhunderts überquerte Baccarat den Ozean und gewann in der Neuen Welt an Popularität. In amerikanischen Casinos wurde Baccarat jedoch erst in den 50er Jahren des 20. Jahrhunderts populär.

Heutzutage ist es unmöglich, sich ein großes Casino vorzustellen, ohne dass viele Varianten dieses wunderbaren Spiels im Spielsortiment vorhanden sind.

Baccarat Regeln

BaccaratBaccarat ist ein einfaches Spiel mit zugänglichen Regeln, trotz seiner Artenvielfalt. Die beliebtesten Arten von Spielen sind: MiniBaccarat, PuntoBanco, SpeedBaccarat und BaccaratSqueeze. Jedes dieser Spiele hat seine eigenen Eigenschaften, aber die wichtigsten Regeln sind für alle Typen gleich, einschließlich des Live-Dealers Baccarat.

Jede Karte in Baccarat hat ihren eigenen Wert:

  • Ass – 1 Punkt
  • Karten von 2 bis 9 werden zum Nennwert berechnet
  • 10 und Bilder bringen keine Punkten

Der Spieler wird gebeten, nach dem Austeilen von zwei oder drei Karten einen Betrag nahe neun zu sammeln. Wenn ein Spieler zehn oder mehr Punkte sammelt, werden zehn von diesem Betrag abgezogen, und der Rest ist das Ergebnis der Verteilung. Beispiel: 10 + 5 = 15-10 = 5.

Das Spielfeld ist in drei spezielle Abschnitte unterteilt, in denen Sie eine von drei Wettoptionen platzieren können:

  1. Punto (für jeden Spieler) – Den Gewinn bringt der Sieg des Spielers. Berechnung – 1:1
  2. Banquo (für Dealer) – Den Gewinn bringt der Dealers Sieg. Berechnung – 19:20 oder 1: 1 abzüglich einer Provision von 5 %
  3. Unentschieden – gleiche Punkte für den Dealer und den Spieler bringen den Sieg. Berechnung – 8:1

Vor Beginn der Verteilung setzt der Spieler eine Wette, deren Größe sich aus den Tischlimits ergibt. Darauf folgt die Verteilung der Karten durch den Dealer – an 2 Spieler und an sich selbst. Wenn der Spieler Karten in einem Wert von 8 bis 9 erhalten hat, werden die Karten aufgedeckt und ein Vergleich mit der Summe der Karten des Dealers durchgeführt. Wenn der Wert der Karten des Spielers weniger als 6 Punkte beträgt, erhält er 3 Karten.

Dann treten die folgenden Regeln für die Ziehkarte des Dealers in Kraft:

  • Der Dealer nimmt die 3. Karte nicht, wenn der Spieler sie auch nicht benutzt hat. Eine Ausnahme ist der Fall, wenn der Spieler 6 oder mehr Punkte erzielt hat.
  • Wenn der Dealer einen Kartennennwert von 2 oder weniger Punkten erzielt hat, kann er eine Ziehkarte verwenden.
  • Mit einem Satz von 3 Punkten kann der Dealer 3 Karten nehmen, wenn die dritte Karte des Spielers keinen Nennwert von 8 hatte.
  • 4 Punkte geben dem Dealer die Möglichkeit, 3 Karten zu öffnen, falls der Spieler die dritte Karte mit einem Nennwert von 0, 1, 8 oder 9 nicht genommen hat.
  • Mit 5 Punkten nimmt der Dealer eine Draw-Up-Karte, wenn der Spieler die dritte Karte mit den Nennwerten 4, 5, 6 und 7 nicht aufgedeckt hat.
  • Bei 6 zieht der Dealer eine Einzugskarte, wenn die dritte Karte des Spielers nicht 6 oder 8 war.
  • Wenn der Dealer 7 Punkte hat, öffnet sich die dritte Karte nicht.

Nach dem Abgleichen der Punkte des Dealers und des Spielers wird der Gewinner der Ziehung mit den Karten mit der höchsten Gesamtsumme ermittelt. Bei einem Unentschieden ist das Ergebnis ein Unentschieden. Am Ende der Gewinnverteilung beginnt eine neue Verteilung. Der Dealer hat eine rote Karte im Deck, deren Aussehen bedeutet, dass es Zeit ist, das Deck zu mischen. Um Zeitverschwendung beim Mischen zu vermeiden, hat der Dealer immer ein zweites Kartenspiel zur Hand.

Terminologie Baccarat

In Baccarat werden mehrere grundlegende Begriffe verwendet, die für jeden Teilnehmer am Gameplay wichtig sind:

  • Banco – Der Begriff Bank (House) impliziert das Setzen einer Wette auf einen Dealer. Erfordert die Zahlung einer Provision, hat aber eine bessere Gewinnchance als Punto
  • Bankroll – Der Gesamtgeldpool des Spielers basierend auf Wetten
  • Burn – Karten ablegen. Wird mit dem Ziel durchgeführt, die Reihenfolge der Karten zu stören, um Betrug durch den Partner zu vermeiden
  • Callman – Dealer, Croupier
  • Provision – Prozentsatz der Casino-Auszahlung beim Platzieren von Banco-Wetten
  • DownCard – geschlossene Karte
  • FaceCard – Karten, die keine Punkte bringen (Zehner, Buben, Königinnen und Könige)
  • LaGrande – bezeichnet eine Hand mit einem Wert von neun
  • LaPetite – bezeichnet eine Hand gleich acht
  • Natural – eine Hand gleich acht oder neun
  • Punto – Platzieren einer Wette auf einen Spieler, die aufgrund des großen Vorteils des Glücksspielunternehmens nicht empfohlen wird
  • Shoe – ein Ort zum Platzieren von Baccarat-Spielkarten
  • Standoff – eine Wette auf ein Unentschieden. Gekennzeichnet durch hohe Ausschüttungsquoten
  • UpCard – Begriff für eine offene Karte

Baccarat: Wetten

Wetten in Baccarat lassen sich gut in zwei Arten unterteilen:

  1. Allgemein
  2. Zusätzlich

Regelmäßige Wetten werden auf jede Baccarat-Ziehung platziert und umfassen die folgenden Arten:

  • Wette auf den Bankier – der Spieler sagt den Sieg des Dealers voraus
  • Wette auf Spieler – Der Spieler sagt den Sieg des Spielers voraus
  • Wette auf ein Unentschieden – gleiche Anzahl von Punkten für den Spieler und den Dealer
    Zusätzliche Arten von Wetten in Baccarat sind:
  • Große Wette – Der Spieler sagt voraus, dass der Spieler oder der Dealer die dritte Karte nehmen wird
  • Kleine Wette – Der Spieler sagt voraus, dass 4 Karten am Spiel teilnehmen werden
    Bei einigen Baccarat-Arten besteht beispielsweise an allen Tischen von EvolutionGaming die Möglichkeit, doppelte Arten von Wetten abzuschließen:
  • Wetten auf ein Paar eines Spielers oder eines Bankiers – Ermöglicht es Ihnen, einen Gewinn zu erzielen, wenn die Teilnehmer des Spielprozesses zwei identische Karten haben (z. B. ein Paar Fünfer).
  • Wetten Sie auf ein perfektes Paar – ein Banker oder Spieler mit einem geeigneten Paar bringt dem Benutzer Erfolg.

Nebenwetten sind optional und werden im Gegensatz zu den Hauptwetten nach dem Willen des Spielers platziert. Nebenwetten haben eine geringere Erfolgschance, aber eine bessere Ausschüttungsquote.

Sorten von Baccarat

In modernen Casinos kann die Vielfalt der Baccarat-Typen einen Spieler schwindelig machen, aber das Ziel des Spiels bleibt unverändert – die meisten Punkte zu erzielen, nicht mehr als neun. In einigen Varianten des beliebten Spiels finden einige Anpassungen der Regeln statt, abhängig von den folgenden Faktoren:

  • Anzahl der Decks (1-8)
  • Anzahl der Teilnehmer (nicht mehr als 14)
  • Reihenfolge der Verteilung, des Kaufs und der Zahlungen
  • Croupier – permanent oder abwechselnd zwischen Spielern
  • Auszahlungen von Bank oder Zinssätzen
  • Layout des Spieltisches

Unter den beliebtesten Arten von Baccarat in Online-Casinos lohnt es sich, die folgenden Sorten hervorzuheben:

  • SpeedBaccarat
  • BaccaratSqueeze
  • VIPBaccarat
  • PuntoBancoBaccarat
  • ProgressiveBaccarat
  • MiniBaccarat
  • BaccaratLive
  • BaccaratControlSqueeze

Der Spieler muss eine der vorgeschlagenen Baccarat-Optionen basierend auf seinen persönlichen Spielpräferenzen auswählen.

Die besten Boni in Baccarat

Große Glücksspieleinrichtungen begeistern ihre Kunden ständig mit großzügigen Bonusprämien, die beim Spielen von Baccarat verwendet werden können. Dank Werbemitteln können Spieler ihr Glück in Baccarat versuchen, ohne persönliche Mittel auszugeben oder ihre Einzahlungen zu vervielfachen. Die folgenden Arten von Bonusbelohnungen sind bei Baccarat-Spielern am beliebtesten:

  • Willkommensbonus – Ein Bonus ohne Einzahlung, den Spieler erhalten, nachdem sie ein neues Konto in einem Online-Casino erstellt haben
  • Bonus für eine Einzahlung – Ein Glücksspielunternehmen multipliziert den Betrag, den der Kunde auf das Spielguthaben eingezahlt hat
  • Nachladen Boni – Das Casino gibt den Spielern regelmäßig einen Teil des verlorenen Geldes in Form eines Cashbacks zurück

Baccarat-Strategien

Viele verschiedene Strategien wurden für Baccarat sowie für andere beliebte Glücksspiele entwickelt. Keine Strategie kann einen 100 %igen Erfolg garantieren, aber ein richtig gewählter Spielstil kann die Chancen des Benutzers auf ein positives Ergebnis vervielfachen.

Die erfahrenen Spieler empfehlen die Verwendung von 3 Arten von Strategien in Baccarat, die dem Spieler Erfolg bringen können:

  • Strategie 1-3-2-4 – Durch Erhöhen der Anzahl der Wetten auf dieses Schema erhöht der Spieler definitiv seine Erfolgschancen. Wenn Sie diese Strategie anwenden, müssen Sie die Größe Ihrer eigenen Bankroll berücksichtigen.
  • Einseitige Strategie – In diesem Fall wird empfohlen, immer auf ein Ergebnis zu setzen (z. B. auf den Bankier). Nach 3 aufeinander folgenden Niederlagen muss eine Pause eingelegt werden.
  • Strategie “Passwörter” – Nach diesem System muss der Spieler 3 aufeinanderfolgende erfolgreiche Wetten abschließen und den Betrag nach jedem Erfolg verdoppeln. Wenn die Wette nicht gespielt wird, ändert sich der Betrag in der nächsten Runde erst beim nächsten Erfolg.

Durch das Spielen von Baccarat können Casino-Kunden selbst Gewinnstrategien entwickeln, die auf persönlichen Erfahrungen und Ratschlägen anderer Benutzer basieren.

Tipps zum Spielen von Baccarat

Alle Spieler, die es vorziehen, Zeit am Baccarat-Spieltisch zu verbringen, sollten die folgenden Empfehlungen berücksichtigen:

  • Entwickeln Sie eine Strategie oder halten Sie sich an bereits bewährte Spielmethoden
  • Verschwenden Sie Ihre Bankroll nicht mit Krawattenergebnissen
  • Halten Sie sich an Banker-Wetten
  • Denken Sie daran, dass Siegesserien in Baccarat oft nur von kurzer Dauer sind
  • Vermeiden Sie zusätzliche Wetten
  • Schätzen Sie den Prozentsatz der Zahlungen im ausgewählten Online Casino

Die Einhaltung einer bestimmten Strategie ist für jeden Spieler nützlich, insbesondere aber für Neulinge in Glücksspieleinrichtungen. So können Sie Ihre Bankroll nicht in mehreren Händen verschwenden und ein gutes Preisgeld erzielen.

Eine Wette auf ein Unentschieden zieht Baccarat-Liebhaber mit ihren unglaublichen Auszahlungsraten an, aber denken Sie daran, dass ein solches Ergebnis unwahrscheinlich ist und mit einer kleinen Bankroll den Spieler schnell zur Niederlage führen wird.

Die höchsten Gewinnchancen in Baccarat sind Wetten auf den Bankier. Im Durchschnitt wird der Prozentsatz möglicher Gewinne auf 45,8 % geschätzt, was höher ist als bei Wetten auf einen Spieler – 44,6%. Eine lange Reihe von Wetten auf dieses Ergebnis führt den Spieler zu erheblichen Gewinnen.

Kriterien für die Auswahl eines Online-Casinos zum Spielen von Baccarat

Solch ein beliebtes Glücksspiel wird von keinem Casino übersehen, das einen Platz in den europäischen Top-Bewertungen beansprucht. Baccarat zeichnet sich durch einen hohen Prozentsatz an Zahlungen aus. Daher sollten bei der Auswahl eines Glücksspielunternehmens die allgemeinen Indikatoren für Casino-Zahlungen berücksichtigt werden.

Andere wichtige Merkmale bei der Auswahl eines Casinos sollten berücksichtigt werden:

  • Sicherheit
  • Boni
  • Qualität von Spielen und Software
  • Die Qualität des Spiels in der mobilen Anwendung
  • Technische Kundenbetreuung
  • Methoden für Finanztransaktionen

Kostenloses Baccarat-Spiel

Viele Spielressourcen bieten Spielern die Möglichkeit, Baccarat mit einem Demo-Modus kennenzulernen. Das Spielen einer Demo hilft den Spielern, sich mit dem Gameplay vertraut zu machen, die Regeln zu verstehen, ihre eigene Spielstrategie zu entwickeln oder bewährte Methoden auszuprobieren, um große Gewinne zu erzielen.

Häufig gestellte Fragen

  • Wie kann man bei Baccarat gewinnen?

    Das Hauptziel des Spiels ist es zu erraten, welcher der Teilnehmer (Bankier oder Spieler) eine Kombination von Karten sammelt, deren Stückelung näher bei neun liegt.

  • Sollten Sie ständig auf den Bankier wetten?

    Ja, diese Wette hat den höchsten Prozentsatz möglicher Gewinne und die ständige Auswahl des Bankiers ist eine beliebte Spielstrategie.

  • Können Sie gewinnen, indem Sie Baccarat spielen?

    Natürlich können die Spieler mit der richtigen Herangehensweise an die Bankroll und der Wahl der besten Strategie bedeutende Geldpreise in Baccarat erzielen.

Fazit

Baccarat ist ein beliebtes und süchtig machendes Glücksspiel, das niemanden gleichgültig lassen kann. Das Spiel ist in der Lage, Benutzern große Gewinne zu bringen, einschließlich derer, die hohe Einsätze mögen. Baccarat zeichnet sich durch einfache und verständliche Regeln aus, die selbst Anfänger von Glücksspieleinrichtungen verstehen können.

Sie können Baccarat mit Boni der besten europäischen Casinos spielen und so erhebliche persönliche Investitionen in der Anfangsphase vermeiden.